Fortbildung in Autismustherapie

Die curricular strukturierte „Fortbildung in Autismustherapie“ der APP KÖLN bietet ein hochwertiges Qualifizierungsangebot für die therapeutische und beratende Arbeit mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung. In den praxisnahen und anwendungsorientierten Veranstaltungen werden Grundlagen und vertiefte Kenntnisse vermittelt und das eigene berufliche Handeln reflektiert.

Das Curriculum bestehend aus Pflicht- und Wahlveranstaltung sowie einem Abschlusskolloquium schließt mit dem Zertifikat „Fortbildung in Autismustherapie“ der APP KÖLN ab. Zum erfolgreichen Abschluss der Fortbildung ist der Besuch von 9 Grundlagenveranstaltungen und 7 Erweiterungsveranstaltungen sowie die Präsentation eines Fallbeispiels im Abschlusskolloquium erforderlich.

Veranstaltungen aus der laufenden Fortbildung können jederzeit  auch einzeln belegt werden! --–> Anmeldebogen  

Für die Veranstaltungen der Fortbildungsreihe werden Fortbildungspunkte bei der Psychotherapeutenkammer NRW beantragt

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Die Fortbildung richtet sich an Fachpersonen mit abgeschlossenem Studium oder abgeschlossener Berufsausbildung aus sozialen, therapeutischen und beratenden Berufsfeldern — zum Beispiel Pädagog:innen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter:innen, Psycholog:innen, Heilpädagog:innen, Ärzt:innen. Teilnehmer:innen die das Abschlusszertifikat der APP Köln erwerben möchten, müssen während der Fortbildung mit Patient:innen mit diagnostizierter Autismus-Spektrum-Störung in einem therapeutischen Kontext arbeiten.

 

Unsere Dozentinnen und Dozenten

Dr. Nicole Bruning            
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Geschäftsführende Leitung der Hochschulpsychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche an der Universität zu Köln

Prof. Dr. med. Matthias Dose
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Kbo-Fachberater für Huntington-Krankheit und Autismus-Spektrum-Störungen

Dr. Astrid Gawronski
Psychologische Psychotherapeutin (VT), wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uniklinik Köln, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, AG Soziale Kognition

Sandra Gothsch
Autismustherapeutin (VT) (DGVT/IFA), Beratung- und Entwicklungsraum K.i.Mi. Bonn

Moritz Henrich
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (VT), Ambulanzleitung der APP Köln

Katharina Ise
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Leitung der Fortbildung in Autismustherapie der APP Köln

Lena Kümpel
Psychologische Psychotherapeutin (VT), Psychotherapeutin im MVZ Köln rechtsrheinisch, Schulpsychologin

Franziska Paul
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Mitarbeiterin in der Ambulanz für Autismustherapie der APP KÖLN

Dr. Julia Proft
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uniklinik Köln, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, AG Soziale Kognition

Dr. Pamela Roland
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Uniklinik Köln, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Leitung der Ambulanz für Autismus-Spektrum-Störungen

Prof. Dr. med. Leonhard Schilbach
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefarzt der Abteilung für Allgemeine Psychiatrie 2 und Stv. Ärztlicher Direk-tor am LVR-Klinikum Düsseldorf / Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Lisa Stricker
Autismustherapeutin im AutismusTherapieZentrum Refrath

Nadja Termos
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Leitung der „Praxis Psychotherapie-Termos“ an den Standorten Köln und Düsseldorf

Elke Wieczorrek
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Leitung der „Praxis Wieczorrek“ in Köln

Brit Wilczek
Psychologische Psychotherapeutin (TP), seit 1989 Arbeit mit Menschen im Autismus-Spektrum; seit 2009 psychotherapeu-tische Praxis (TP) in SH, ausschließlich für Erwachsene im Autismus-Spektrum — Diagnostik, PT, Beratung, Supervision und Fortbildung im Bereich Autismus