Psychoonkologie

Starke psychische Belastung einhergehend mit Gefühlen wie Überforderung, Hilflosigkeit, Wut und Angst in den verschiedenen Phasen einer Krebserkrankung sind weit verbreitet. Sie kann direkt nach der einschneidenden Diagnose, aber auch erst deutlich später im Verlauf auftreten. Wird die Beeinträchtigung im Alltag zu groß, kann eine psychoonkologische Behandlung eine wichtige Stütze sein. Eine psychoonkologische Therapie soll dabei helfen, die Lebensqualität zu verbessern und einen individuellen Weg zu finden, mit den Folgen der Krebserkrankung und ggf. deren Behandlung umzugehen. Die konkreten Ziele und Inhalte der Gespräche werden dabei bestimmt von den vorherrschenden Belastungen und Sorgen.

In unserer psychoonkologischen Ambulanz in Köln-Porz bieten wir Einzelgespräche durch spezialisierte PsychotherapeutInnen. Dieses Angebot richtet sich sowohl an KrebspatientInnen selbst als auch betroffene Angehörige. Die Frequenz und Länge der Behandlung variiert dabei nach dem individuellen Bedarf.

Bitte wenden Sie sich zur Vereinbarung eines ersten Informationsgesprächs telefonisch zu den rechts genannten Sprechzeiten an uns oder per Mail an psychoonkologie@app-koeln.de.