Zusatzbezeichnung “Psychotherapie – fachgebunden”

Fachärzte und Ärzte in fachärztlicher Weiterbildung können bei der APP KÖLN die Zusatzbezeichnung „Psychotherapie – fachgebunden” im Rahmen eines strukturierten Curriculums nach der aktuellen Weiterbildungsordnung (WBO) der Ärztekammer Nordrhein erwerben.

Diese Zusatzbezeichnung ermöglicht die psychotherapeutische Behandlung aller Patienten, die Sie im Rahmen Ihrer fachärztlichen Tätigkeit behandeln und bei denen Psychotherapie indiziert ist, in der Anästhesie z.B. Patienten mit Schmerzsymptomatik, als Allgemeinmediziner die Patienten in der hausärztlichen Praxis.

Die Weiterbildung erfolgt entweder in der Grundorientierung “psychodynamisch / tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie” oder in der Grundorientierung “Verhaltenstherapie”. Kinderärzte können an der Weiterbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Verhaltenstherapie) teilnehmen.

Voraussetzung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung ist eine Facharztanerkennung, Sie können aber bereits während Ihrer Facharzt-Weiterbildung mit der Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie beginnen.

Die Weiterbildungsordnungen der anderen Ärztekammern sind gleichlautend oder ähnlich. Die Weiterbildungsbefugnis der APP KÖLN durch die Ärztekammer Nordrhein wird von den anderen Ärztekammern anerkannt.

Einige Vorzüge der Weiterbildung an der APP KÖLN auf einen Blick:

  • Sie können jederzeit mit der Weiterbildung beginnen
  • Sie können den zeitlichen Rahmen und den zusätzlichen Aufwand flexibel den eigenen Möglichkeiten und Bedürfnissen anpassen
  • wahlweise Seminare am Wochenende oder unter der Woche in größeren Blöcken
  • Unsere Dozenten sind in ihrem jeweiligen Thema besonders qualifiziert (wissenschaftlich und praktisch)
  • Es besteht freie Auswahl der Lehrtherapeuten und Supervisoren
  • Kein fester Beitrag, sondern Abrechnung der einzelnen absolvierten Inhalte am Ende des Quartals
  • Behandlungen in den Ambulanzen der APP KÖLN (Erwachsene und Kinder/Jugendliche), Abrechnung über die Krankenkassen.
  • interdisziplinäres Lernen: Gemeinsame Aus- und Weiterbildung mit Psychologischen und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten
  • Eigene Angebote für die Ärzte: Selbsterfahrung, Supervision, Qualitätszirkel uvm.
  • Vernetzungsmöglichkeiten

Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen zu…