Inhalte

Aktuelles:

Die Gruppenselbsterfahrungsblöcke finden unabhängig voneinander statt bzw. bauen inhaltlich nicht aufeinander auf. Sie können sich also aus dem Veranstaltungsangebot einfach passende Termine für sich auswählen. So können Sie sowohl an einem einzelnen Selbsterfahrungsblock eines Lehrtherapeuten teilnehmen bzw. verschiedene LehrtherapeutInnen kennenlernen, als auch mehrere Veranstaltungsblöcke beim gleichen Lehrtherapeuten besuchen.

Maximal 10 Teilnehmer (in seltenen Ausnahmefällen 11) werden pro Gruppe zugelassen. Die Gruppenzusammensetzung variiert i.d.R. zwischen den Veranstaltungsblöcken.

Ein Veranstaltungsblock kann nur im Gesamten belegt werden. Die Teilnahme an nur einem Teil des Blocks ist aufgrund der inhaltlichen Planung und Gruppenprozesse nicht möglich.

Anerkennung für ärztliche Weiterbildung

Die Ärztliche Leiterin der APP KÖLN, Frau Piechotta, ist von der Ärztekammer Nordrhein zur Weiterbildung „Psychotherapie“ befugt. Die Weiterbildung, sowie alle Bestandteile wie die Selbsterfahrung, findet unter ärztlicher Leitung statt. Die anderen Ärztekammern erkennen die Veranstaltungen in der Regel an.

Ergänzungen zu den Inhalten

Die inhaltliche Vorgehensweise der Gruppenselbsterfahrung ist abhängig von LehrtherapeutIn, dem entsprechenden Vertiefungsgebiet sowie der Gruppenzusammensetzung. Spezifische Themen werden daher vorher i.d.R. nicht festgelegt.

Die VT-Gruppenselbsterfahrungsblöcke unter der Leitung von Herrn Dr. Bommersbach in der APP Siegburg und Köln werden thematisch wie folgt aufgebaut sein. Auch diese Termine können sowohl zusammen als auch einzeln belegt werden:

erster Termin (50 UE): Die Biographie: Sozialisation, Rolleneinnahmen und Kommunikation.

zweiter Termin (60 UE): Die Herkunftsfamilie: Rekonstruktion, Zusammenhänge uns Auswirkungen.

dritter Termin (40 UE): Die Therapie: Auswirkung der Person des Therapeuten und auf den Patienten.

Die VT-Gruppenselbsterfahrungsblöcke unter der Leitung von Herrn Dr. Wagner werden sich thematisch mit dem Thema “Achtsamkeit” beschäftigen:

Achtsamkeit (engl. mindfulness) ist das absichtsvolle und zugleich nicht wertende Gewahren des gegenwärtigen Augenblicks. Dieses ursprünglich in fernöstlichen Meditationspraktiken verwurzelte Prinzip nimmt inzwischen einen zentralen Raum in modernen psychotherapeutischen Behandlungsansätzen ein. Dabei wird die therapeutische Wirksamkeit durch vielversprechende Forschungsergebnisse untermauert. Diese Gruppen-Selbsterfahrung soll neben klärungsorientierten verhaltenstherapeutischen Ansätzen einen praktischen Zugang bieten, eigene Themen und deren Auslöser, sowie Gedankenschleifen und automatisierte Reaktionen im Rahmen von bewährten meditativen Techniken und Körperübungen wahrzunehmen und zu bearbeiten. Hierzu ist bequeme Kleidung – gerne in gedeckten Farben- empfehlenswert. Meditationskissen und Matten sind vorhanden. Das Mitbringen von eigenen Kissen oder einer Sitzbank ist natürlich ebenso möglich.

Bei Fragen zum Selbsterfahrungsangebot für ÄrztInnen wenden Sie sich gerne an:

Tel. (Mo 14.00-16.00 Uhr, Do 9.00–11.00 Uhr): 02203 – 18675-64

Email: aerzteweiterbildung@app-koeln.de